Home
Schulschliessung ab 16.03.2020

Schulschliessung ab 16.03.2020

Eltern Information Schulschliessung ab Montag 16.03.2020 bis 03.04.2020

Geschätzte Eltern

Im Zuge der Corona-Virus Kriese, hat der Bundesrat in Absprache mit dem BAG (Bundesamt für Gesundheit) beschlossen, dass der Schulbetrieb in allen Stufen gesamtschweizerisch bis zum 03.04. ausgesetzt wird. An den Schulen Gilgenberg bedeutet das, dass der offizielle Schulbetrieb nach den Frühlingsferien am 20. April wieder startet.

Als Sofortmassnahme entfällt der gesamte Unterricht bis am Mittwoch, 18. März 2020. Am Mittwoch, 18. März erhalten die Eltern und Kinder Informationen von ihrer Schulleitung wie die Heimschulung und ein allfälliges Betreuungsangebot aussieht. Dies geschieht über die Informationskanäle der Schule. Ziel ist es, dass alle Schulen die Heimschulung ihrer Kinder spätestens ab Montag, 23. März 2020, durchführen können.

Grundsätzlich gehören Kinder und Jugendliche nicht zu einer Risikogruppe, was den Verlauf der Corona-Infektion betrifft. Gefährdet durch einen schweren Krankheitsverlauf sind vor allem ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankungen, welche das Immunsystem schwächen. Kinder können jedoch Träger des Virus sein, ohne dass Symptome auftreten und somit das Virus ungewollt weiterverbreiten. Das Ziel der Schulschliessung ist deshalb nicht vorrangig der Schutz der Kinder, sondern die Verbreitung des Corona-C9 Virus zu verlangsamen.

Bis Mittwoch werden die Kinder von den Lehrpersonen Aufgaben und Dossiers zum Bearbeiten erhalten. Die Aufgaben werden so gestaltet sein, dass sie möglichst selbstständig von den Schülern und Schülerinnen bearbeitet werden können.

Für die Lehrpersonen gilt Anwesenheitspflicht in der Schule im Rahmen ihrer Anstellung. Sie werden viel zu tun haben, die „Heimarbeit“ für die Schülerinnen und Schüler vorzubereiten und zu unterstützen.

Betreuungsangebote:

Für Härtefälle wird ein Betreuungsangebot an der Schule vorbereitet.

Dieses Angebot ist vorgesehen für alleinerziehende Eltern oder Elternpaare, die beide berufstätig sind und keine Möglichkeit haben, sich in der Betreuung abzuwechseln.

Schulschliessungen machen keinen Sinn, wenn trotzdem alle Schüler in der Schule betreut werden müssen. In dieser besonderen Situation ist auch von den Arbeitgebern Flexibilität gefordert. Auch sieht das Gesetz Freitage für die Kinderbetreuung im Krankheitsfall vor. Bitte sprechen Sie sich mit Ihrem Arbeitgeber ab, bevor Sie dieses Angebot nutzen.

Sie werden am kommenden Mittwoch über den Umfang und die Modalitäten des Betreuungsangebotes informiert.

Dass die Situation für Sie als Eltern nicht einfach ist, ist allen bewusst. Auch die Lehrpersonen und die Schulleitung sind von der Situation betroffen. Alle müssen sich einschränken und das Beste aus der Situation machen.

Zum Schluss ein Zitat von Friedrich Schiller

„Das Übel, was uns trifft, ist selten so schlimm als das, welches wir befürchten“